Hussenbach

Ein kleines Tal, Tälchen an der Gemeindegrenze zwischen Büscheme und Königheim. Zwischen zwei Waldbereichen. Obstbäume. Trotz weniger Sonnenstunden. Versteckt. Wenig bekannt. Schön. Wer das Tälchen kannte, fragte sich selbst nach dem Hussischen des Tälchens. Nach dem Bach im Hussen. Auf der Büschemer Hangseite ist tatsächlich ein Graben erkennbar. Der den Bach, das Bächlein leitete. Nur am Ende des Tälchens verlegt sich die Grabenrinne mehr ins Ungefähre, verbleibt nicht mehr am Hang. Wird also unschärfer in seinem Fortgang zum Brehmbach. Ein Graben ohne stetigen Wasserfluss. Wer an der Grenze Königheim - Büscheme zum obigen Dreimärker von Dittwar- Königheim - Büscheme sich am Hang emporarbeitete, merkte die Feuchtigkeit am Hang. Die sonst kaum in der Büschemer Gemarkung sich bemerkbar macht.