Dittigheimer Weg

Der Dittigheimer Weg sieht heute wie eine Straße aus. Der Name Dittigheimer Straße war aber schon an die alte Straße von Büscheme nach Dittiche vergeben. Also blieb nur Dittigheimer Weg oder Dittigheimer Pfad. Auf alten Karten ist der Weg allerdings oft namenslos. Vielleicht war er auch einfach zu kurz als Verbindungsweg zwischen (unteren) Taubenhausweg und Dittigheimer Straße, um einen Namen zu bekommen. Mit dem beginnenden Hausbau war es dann soweit. In einem der Vorgärten war eine kleine Steinburglandschaft aufgebaut. Verschwunden im Laufe der Zeit. Heute blockt der verlegte Brehmbach und die Umgehungsstraße der B 27 den direkten Zuweg auf die Dittigheimer Straße. Der Dittigheimer Weg mündet auf einen wohl namenslosen Weg, der den Brehmbachkanal begleitet, um dann beim Stadion durch eine Unterführung hindurch auf die Dittigheimer Straße zu stoßen. Vielleicht färbt der Name Dittigheimer Weg auch auf diesen Brehmbachbegleitweg ab. An der Hochwassergefahr für diesen Gewannbereich hat sich durch die Brembachverlegung an die Umgehungsstraße allerdings wenig verändert. Schöne Sicht vom Dittigheimer Weg aus auf die Büschemer Doppelturmherrlichkeit von Türmersturm und Kirchturm.

Noch mit unverlegtem Brehmbach. Der Dittigheimer Weg ist als Ansatz links unten vom unteren Taubenhausweg abbiegend erkennbar
Ganz unten als waagrechte Doppellinie der Dittigheimer Weg. Weiter oben ist als Kurzweg der heutige Stadionweg erkennbar
Die Doppellinie ganz oben ist der Dittigheimer Weg zwischen Taubenhausweg und Dittigheimer Straße