Eiskeller

Nach 1900 wurden in Büscheme insgesamt 5 Eiskeller angelegt. Die Lage des Eiskellers im oder am Hottenloch ist unbekannt. Die Eiskeller wurden meistens ausgemauert. Eine Ausnahme waren die beiden Naturnstein-Eiskeller von Dittigheim, genannt Geyers Höhlen. Bekannteste Eiskeller waren der der Brauerei Zipf direkt am Hang Hauptstraße / Külsheimer Straße und der Brauerei Hammel an der Steige, heute Laurentiusbergstraße. Die beiden weiteren Eiskeller an der heutigen Kachelstr. Grundstück Stilla bzw. an der neuen Würzburger Straße sind inzwischen verschwunden bzw. zugeschüttet. Bei starkem Frost wurden die Türen zum Eiskeller geöffnet, damit sich im Keller Minusgrade einstellen. Dann konnte das Eis hergestellt werden.

 


Lage der Büschemer Eiskeller vor 1950. Die genaue Lage des Eiskeller beim Hottenloch ist unbekannt.
Eiskeller Hammel an der Steige, heute Laurentiusbergstraße

 

Zugeschütteter Eiskeller an der Straße nach Großrinderfeld, Bushaltestelle Vermessungsamt