Friedrichs-Höhe

1863 an einem überragenden landschaftlichen Höhepunkt errichtet: Die Friedrichs-Höhe. Von hier aus konnte an der Cent, unterhalb des Büchelberges, oberhalb des Mändeles weit geblickt werden. Viele Orte im Taubertal gesichtet werden. Ein schöner Ausflugsort. In der Kindheit öfters besucht. Die Kaserne setzte dem in den 1960ern ein Ende. Nachdem die Kaserne nach unten hin erweitert wurde. Dann wurde die Rundsäule der Friedrichs-Höhe an die Laurentiuskapelle verfrachtet. Der Bundeswehr, der Garnision wurde zu dieser Zeit alles geopfert. Landesverteidigung und erhoffte Einkommensquelle für die einheimischen Geschäftsleute waren Trumpf. Der alte Standort an der Cent ist unter den hoch aufgeschütteten Böschungen der Kaserne verschwunden. Jetzt soll eine Verbund-Wasserleitung über das Mändele hinweg hoch zum neuen Hochbehälter gelegt werden. Dabei könnte der alte Friedrichs-Höhenstandort durch Baumaßnahmen, Bauverkehr sein endgültiges Grab finden. Am neuen Standort gegenüber der Laurentiusbergkapelle spielt die Friedrichs-Höhe nur die zweite Geige. Es fehlt ihr der frühere einmalige Höhenblick ins Taubertal. Den landschaftlich hervorragenden Standort nimmt die Laurentiuskapelle ein, mit sehr vielen Sichtbeziehungen. Die Friedrichs-Höhe-Säule ist dagegen hier quasi nur geduldet, ein Element ohne besondere Bedeutung in der Landschaft. Die Säule mit ihrer Erinnerung an die 50zigste Wiederkehr der Völkerschlacht von Leipzig und an den badischen Herrscher ist ja auch keinem besonderem büschemerischen Ereignis gewidmet. Das immer wieder oder immer wieder mal gefeiert werden könnte. Die Friedrichs-Höhe hatte an der Cent, über dem Mändele ihren fast 100jährigen Höhepunkt und verbleibt wohl für den Rest ihres Säulendaseins im landschaftlichen Abseits. Andere Denkmale bzw. Flurnamen an militärische Ereignisse wie das 1866er Monument, die Kaiserspitze in Erinnerung an das Kaisermanöver von 1909, bei dem der Wilhelm II.-Kaiser von der Kaiserspitze herunter ins Taubertal auf seine Truppen blickte gelten in Büscheme weit mehr. Wann war die letzte Gedenkfeier an der Friedrichs-Höhe?


Historische Verweise zur Friedrichs-Höhe siehe Laurentiusberg


Standort der Friedrichs-Höhe an der Cent / Mändele

 

 

 

Foto der Friedrichs-Höhe-Säule; allerdings am jetzigen Standort Laurentiuskapelle