Mühlgäßlein

Kein Gäßlein, vielmehr ein Weg, ein Pfad. Ein Pfadgäßlein, das bei der Dittigheimer Straße zu den Gärten am Eisenbahndamm führt, aber auch besonders hinter die Rollenmühle, hinter das längliche Gebäude, das die Rollenmühle zum Bahndamm hin abschließt. Hier hatte man Zugang zum Mühlkanal, der von vorne her verschlossen war. Auf älteren Plänen eingetragen mit dem Namen des Mühlgäßlein, was dieses Weggäßlein von namenslosen Gartenwegen unterscheidet. Früher wohl mehr die Funktion eines Mühlgäßleins habend als heute, als heutiger Gartenweg. Als Weg einer kleinen Gartenanlage, der von keinem Müller mehr betreten wird.